Schuldnerberatung

Die AWO-Schuldnerberatung berät Sie bei finanziellen Sorgen. Wir arbeiten auf der Grundlage eines ganzheitlichen Beratungsansatzes, d. h. wirtschaftliche und soziale Problemlagen werden miteinander verbunden.

Die Beratung ist kostenfrei, unterliegt der Schweigepflicht und wird von zwei Volljuristinnen durchgeführt. Beratungsgespräche sind sowohl in Eschwege, An den Anlagen 8, als auch in Witzenhausen, Am Frauenmarkt 11a, möglich.

 

Wenn Ihnen Ihre Schulden über den Kopf wachsen, weil …

… Ihre Bank Ihre Konten gesperrt hat, und Sie kein Geld mehr erhalten,… Ihre Kredite gekündigt wurden,… Sie Miete oder Strom nicht mehr zahlen können,… Inkassofirmen Sie unter Druck setzen,… Mahn- und Vollstreckungsbescheide ergehen,… der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht,… Ihr Lohn oder Gehalt gepfändet werden,… Sie neue Schulden machen, um alte zu bezahlen,

... dann müssen Sie handeln!

Maria Zaschke, Volljuristin 

Elke Ackermann, Volljuristin

An den Anlagen 8

37269 Eschwege
Tel. 05651 3076 - 25

schuldnerberatung@awo-werra-meissner.de

 

Eschwege

Montag - Donnerstag 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Freie Sprechstunde in Eschwege:

Vom 15.08.2018 bis 29.08.2018 keine freie Sprechstunde.

Montag und Mittwoch von 16:00 - 19:00 Uhr

 

Witzenhausen
Donnerstag 09:30 - 12:30 Uhr
Termine nach Vereinbarung über Beratungsstelle Eschwege

Unser Beratungsangebot umfasst:

Finanziell-rechtliche Beratung

  • Klärung der Einnahmen- und Ausgabensituation
  • Entwicklung einer geeigneten Entschuldungsstrategie durch Verhandlungen mit Ihren Gläubigern
  • Aufklärung über den Umgang mit Mahn- und Vollstreckungsbescheiden
  • (Lohn-) Pfändungen
  • Abgabe der Vermögensauskunft
  • Sicherung der Wohnung und Heizung bei Zahlungsrückstand

 

Insolvenzberatung

  • Hilfestellung bei der Vorbereitung des Insolvenzverfahrens
  • Durchführung des außergerichtlichen Einigungsversuchs
  • Hilfe bei der Antragstellung

 

Schuldenprävention

Im Vorfeld lässt sich eine Überschuldung oft vermeiden, wenn eine entsprechende Aufklärung erfolgt hinsichtlich

  • möglicher Ansprüche auf Sozialleistungen
  • Budgetplanung (Haushaltsbuch)
  • Einsparmöglichkeiten
  • Umstellung von Lebensgewohnheiten zur Vermeidung weiterer Schulden

 

Psychosoziale Beratung

Hilfestellung zur Bewältigung der persönlichen Belastung durch Überschuldung, ggf. durch eine Zusammenarbeit mit anderen Beratungsstellen oder Einrichtungen.