Täterberatung Häusliche Gewalt

https://www.youtube.com/watch?v=wADYsOZa8Vw

Schäm Dich!

- Was haben Häusliche Gewalt und Scham miteinander zu tun?

- Wie fühlt sich Scham an?

- Welche Bedeutung hat Scham für die kindliche Entwicklung?

- Wie wichtig ist Scham für das Erlernen von Normen und Regeln?

- Warum fühlen viele Täter keine Scham über ihre Tat?

Scham ist ein Gefühl, das niemand haben möchte. Es fühlt sich einfach mies an und man möchte im Erdboden versinken. Also am besten gar nicht da sein. Nicht existieren. Wer sich schämt, ist in diesem Moment existenziell getroffen. Das hängt zusammen mit dem Erlernen von Regeln. Ohne die kann eine Gesellschaft nicht bestehen. Sie werden dem Kleinkind vor allem von den Eltern vermittelt. Über Mimik, Gestik – und die Bindung. Ein Bindungsabbruch kann zu einem geringen Selbstwert führen und Nährboden für Gewalt sein. Wie in der Beratung damit umgegangen werden kann, zeigen Robert Moos und Ralf Ruhl in diesem Film.